Cheap Vegan: Rückblick auf die zweite und dritte Februarwoche

4 Kg Kartoffeln (1,75)
Bio-Knoblauch (99 Cent)
1 Gurke (95 Cent)
Topf Basilikum (1,29)
Vollkorntoast (85 Cent)
Regionalkiste (12 Euro) (Karotten, Äpfel, Topinambur, Postelein und Pilze, die leider schon angeschimmelt worden)
Müsliriegel (89 Cent)
4 x 500g Sojajoghurt (5,96)
TK-Brötchen (79 Cent)
Bananen (1,13)
4 Mannerschnitten (1,69)
TK-Spinat 450g (55 Cent)
2x 425 ml Dose gehackte Tomaten (55 Cent)
3x Kidneybohnen (1,17)
Apfelsaft 1 Liter (89 Cent)
Orangensaft 1,5 Liter (1,42)
1 Avocado (88 Cent)
250 Gram Salatmischung (99 Cent)
Topf Bio-Koriander (1,29)
2x 400g Kichererbsen (2,58)
3 rote Paprika (1,49)
200g Champignons (99 Cent)

= 41,09

41,09 + 18 euro der ersten Woche = 59,09 bis jetzt für den Monat Februar ausgegeben. Das habe ich vor Allem den Nudeln & Reisvorräten zu verdanken. Außerdem wurde ich zwei Mal zum Essen eingeladen.

Zu einem großen Teil habe ich mich die letzten Woche noch von Vorräten ernährt. Nur langsam ist mir allerdings das Gemüse ausgegangen. In den Regionalkisten ist trotz des stolzen Preises sehr wenig drin, das ist immer nach 2-3 Tagen aufgegessen. Außerdem konnte ich beim Einkaufen beide Male keine gefrorenen Brokkoli finden, den habe ich sonst fast immer zu Hause. Definitiv zu wenig grün. Dafür wächst aber tatsächlich noch einmal Postelein auf meinem Fensterbrett nach.

Hier ein paar Beispiele, was ich die letzten beiden Wochen gegessen habe:

Nudelsalat mit Erbsen, der leider nur okay schmeckte. Am 4. Tag hatte ich schon wirklich keine Lust mehr darauf. Daneben ein Vollkornmuffin mit Erdnüssen und Rosinen, den beides hab ich noch in meinem Kühlschrank gefunden. Ich habe die Muffins eingefroren, so sind noch ein paar übrig für die nächste Woche.

Neben dem Veganic Käse wurde mir überraschenderweise auch ein Ei-Frei Omlett-Mix & Bohnen-Burger zugeschickt. Das Omlett fand ich lecker, aber ich glaube es hat nicht besonders „echt“ geschmeckt. Allerdings habe ich auch seit über 10 Jahren kein Ei-Omlett mehr gegessen.

Kidneybohnen-Tofu-Chili und Maisbrot/Cornbread aus Polenta die ich im Küchengerät etwas feiner pürriert habe. Beides sehr lecker. Das Maisbrot habe ich zum Frühstück mit Marmelade gegessen.

Rest-Gemüse-Suppe. Ich weiß nun, dass ich Steckrüben, zumindest in Suppe, nicht wirklich mag.

Kartoffeln, Mais und der oben genannte Big Black Bean Burger.

Folgendes Marmor-Bananenbrot basiert auf diesem Rezept für „Marbled Banana Bread“ vom PPK. Ich habe die Zutatenmenge etwas angepasst und berechnet wie viel ein ganzes Laib etwa kostet.

Zutaten:

2 Bananen (40 Cent)
150 Gramm Zucker (12 Cent)
1 Tüte Vanillenzucker (2 Cent)
2 EL Rapsöl (4 Cent)
100 ml Sojamilch (10 Cent)
200 Gramm Mehl (6 Cent)
20 Gramm Kakao (35 Cent)
3/4 TL Natron (? Das hab noch nicht berechnen können, da ich die Natronpackungen schon länger habe)
3/4 TL Salz
6 EL kochendes Wasser

= Ein paar Cent mehr als ein Euro kostete mich das ganze, sehr leckere Bananenbrot. Die meisten Zutaten kosten in größerer Packungen natürlich mehr, deswegen ist es so gut, dass es sich bei allen Dingen um Zutaten handelt, die ich sowieso oft brauche und nachkaufe.

Ach ja, lecker ist das Ganze natürlich sowieso!

Gestern habe ich noch diesen leckeren Bohnen-Sauerkraut-Eintopf mit getrocknetem Rosmarin gemacht, das ergab bei mir ganze 6 Hauptmalzeiten. Gestern Abend bevor wir zum Haim Konzert gefahren sind, habe ich mit einer Freundin noch jeweils eine Portion davon gegessen. Sehr zu empfehlen, da lecker, günstig & sehr sättigend.

 

Du magst vielleicht auch

7 Kommentare

      1. Ich hab 200 Gramm Polenta „püriert“/gemahlen und mit 200 Gramm Mehl, 1 EL Rapsöl, 50 Gramm Zucker, 350 ML Sojamilch, 1 TL Salz & 1 EL Backpulver gemischt. Und das ganze bei 200 °C im Ofen bis die Kruste sich begonnen hat zu bräunen. Ich weiß leider nicht genau wie lang das war.

        Ich bin noch dabei das perfekte Maisbrot zu finden, da ich noch nicht 100 % zufrieden bin.

    1. Ich habe 200 Gramm Polenta „gemahlen“ und 200 Gramm normales Weizenmehl dazugegeben. Ich schätze wenn man Brot aus 100% Mais haben will, kann man keine Polenta nehmen, aber ich bin mir nicht sicher, ich habe es noch nicht probiert. Ich habe auch schon ungemahlene Polenta & Mehl verwendet, da war die Textur dann entsprechend gröber, aber es war auch lecker.

    1. Natron gibts in den meisten Läden neben dem Backpulver. Ich habs von Netto.

      Ich denke das Bananenbrot würde auch mit Backpulver gehen, vielleicht geht es dann einfach ein wenig anders auf, aber schmecken wird es sicher trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.