Review Conscious Rohkost Schokolade

Der vegane Onlineshop Boutique Vegan hat fünf Sorten Rohkost-Schokolade der Firma „Conscious“ geschickt. Alle Schokoladen sind bio, Rohkost und handgemacht. Gesüßt wird mit rohem Agavendicksaft.

Ich habe schon verschiedene Rohkost-Schokoladen gegessen und finde manche sehr toll (zB Lovechock) und andere wirklich ungenießbar. Ich war also gespannt, in welche Kategorie diese hier fallen würde.

Die jeweils 50 Gramm schweren Schokoladen befinden sich in schicken Pappverpackungen (sie sind allerdings darunter auch in Folie verpackt). Eine Tafel kostet um die 4 Euro, was ich als ziemlich teuer empfinde, aber für Rohkost Schokolade nicht überraschend.

Die Schokolade ist sehr weich, allerdings steht auch auf der Packung, dass man die Schokolade am Besten gekühlt essen sollte. Aus dem Kühlschrank ist die Schokolade dann weniger weich und fühlt sich im Mund eher wie „normale“ Schokolade an.

Die Schokoladen bestehen alle aus Kakaomasse, Kakaobutter, Agavennektar, Kakaopulver, wildem Carob und Kokosnussbutter. Dazu kommt dann noch immer die Zutaten der jeweiligen Geschmacksrichtung.

Die verschiedenen Geschmacksrichtungen, die ich zum probieren geschickt bekommen habe (es gibt noch weitere…):

Mint Hint: Mit Pfefferminzöl ist die Schokolade nur etwas für Minz-Liebhaberinnen, von denen ich glücklicherweise eine bin. Allerdings ist mir diese Schokolade ein bisschen zu wenig gesüßt. Mehr als ein Stück auf einmal kann ich davon nicht essen.

The Nutty One: Mit Brazil nut, Cashewnüssen, Haselnüssen und Walnüssen. Nussig & lecker. Aber gerade zu den Nüssen würde ein wenig mehr Süße zum Ausgleich passen.

Love Potion no.9: Mit Maca & Rosenöl. Ungewöhnlich. Für mich lecker, allerdings mag ich auch Bio Zisch mit Rosengeschmack.

Wild At Heart: Die Geschmacksrichtung mit Maca, Vanille und blau-grüner Algen habe ich als erstes probiert. Ich war zunächst wenig begeistert, denn der Geschmack ist sehr ungewöhnlich, wahrscheinlich dank Maca & Algae. Nachdem mein Freund sie allerdings für „ganz ok“ beurteilte, habe ich noch ein Stück probiert, und fand sie besser. Ungewöhnlich bleibt sie jedoch, und zu wenig süß.

Cheeky Cherry: Meine Lieblingsgeschmacksrichtung! Die getrockneten Kirschen verleihen der Schokolade extra Süße, Fruchtigkeit und mehr Biss. Definitiv eine Empfehlung von mir.

Fazit: Ungewöhnliche Rohkost-Schokolade, bei der mich vor allem die Schokoladen mit extra „Inhalt“ überzeugen. Wer möglichst normal schmeckende vegane (Rohkost-)Schokolade sucht, ist hier eher an der falschen Adresse. Für Rohköstler und experimentierfreudige VeganerInnen & Schokoliebhaber allerdings gut geeignet. Ein großes Plus ist definitiv, dass die Tafeln zwar lecker sind, aber nicht so süß sind, dass man gleich eine ganze Tafel auf einmal essen muss. Das trifft sich besonders gut, da sich so der recht hohe Preis eher lohnt.

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.