Veganothek Kritik

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich bei der Veganothek  diese unglaublich gesunde Bestellung zugeschickt bekommen. Da ich im Alltag vor Allem Dinge esse die es bei Netto gibt, mit ein paar Abstechern zum Asialaden oder Bioladen, gibt es außer leckeren veganen Süßigkeiten auch meist wenig dass ich bestellen muss. Und diese goody good stuff Gummibärchen sind einfach so so gut.. Schrecklich fand ich übrigens die Schokoeismischung. Das landete im Müll, viel zu sahnig und pappig. Ich liebe dafür die 45 Cent Waffelriegel (rechts oben in der Ecke) und die Jerkys. Bevor ich veganer wurde habe ich nie Jerkeys gegessen, ich hab keine Ahnung wie die “normal” schmecken sollen.

Neben Süßkram gibt es aber auch viele anderen Sachen: Linsen, Reis, viel Käseersatz, Brotbelag, Fleischersatz, Haushaltsprodukte, Pflegeprodukte, die wichtigsten Vitamine etc. Die Preise sind durchschnittlich für vegane Versandseiten.

Die Seite ist schlicht und übersichtlich. Das Porto kostet pauschal 4,90 und ab 50 Euro Bestellung bezahlt man kein Porto mehr. Und 50 Euro zu erreichen ist wirklich leicht dort. So viel zahlt man ja oft auch im Supermarkt bei einem größeren Einkauf. Bei vielen ist die Bestellmenge für gratis Porto höher angelegt oder geht gar nicht.

Richtig toll fand ich wie schnell und unkompliziert der Versand war. Bestellt und übermorgen das Paket da.

Die Veganothek hat vielleicht nicht ganz so viel Auswahl wie bespielsweise Vegan Wonderland, dafür aber keine “seltsamen” Sachen und ist mir generell sympathischer. Außerdem, wie gesagt: so schnell!

You may also like

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *